Patienten mit Diabetes, Arteriosklerose, Herz– oder Atemwegserkrankungen und Schwangere :

Wer mit gesunden Zähnen lebt, hat gut lachen. Und das nicht nur, weil gepflegte Zähne schöner aussehen, sondern auch aus einem viel wichtigerem Grund:
Wie es um den Zustand unserer Mundgesundheit bestellt ist, hat einen wesentlichen Einfluss auf die Gesundheit unseres ganzen Körpers.

Auslöser für schwerwiegende Allgemeinerkrankungen sind oft Entzündungsherde im Körper.
Nicht selten befinden sich diese in der Mundhöhle im Bereich des Zahnfleisches (Parodontitis!) .
Dabei können über die Blutbahn Bakterien, Bakteriengifte oder Botenstoffe aus der Mundhöhle in vom eigentlichen Entzündungsursprung weit entfernte Regionen des Körpers vordringen und dort zu Reaktionen führen.
So erhöht sich beispielsweise das Risiko einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, ein bereits manifester Diabetes ist von Ihrem Internisten nahezu nicht einstellbar und das Risiko einer Frühgeburt bei einer Schwangerschaft ist um einen nicht unerheblichen Faktor erhöht.

Umgekehrt haben viele Allgemeinerkrankungen deutliche Auswirkungen auf die Mundhöhle und verstärken das Risiko für Karies und Zahnbetterkrankungen. Nicht zuletzt beeinflusst auch unsere Lebensweise die Mundgesundheit.
So sind zum Beispiel Raucher in hohem Maße gefährdet eine Parodontitis zu entwickeln. Da bei Rauchern die typischen Entzündungszeichen, wie Zahnfleischbluten unterdrückt werden und häufig fehlen, wird diese Erkrankung in vielen Fällen erst spät entdeckt.

Fazit: Wissenschaftliche Erkenntnisse haben deutlich gemacht, dass enge Wechselbeziehungen zwischen allgemeinen Erkrankungen und Erkrankungen in der Mundhöhle bestehen. Ziel der Behandlung ist es, mittels zahnerhaltender Maßnahmen die Entzündungsherde (Parodontitis) zu therapieren.
Mit einer optimalen häuslichen Mundhygiene, gestützt durch die professionelle Zahnreinigung und regelmäßige Kontrollbesuche bei Ihrem Zahnarzt lassen sich Zahnbetterkrankungen deutlich mindern.
Außerdem tragen diese Maßnahmen auch zum Erhalt der allgemeinen Gesundheit bei.
Leiden Sie bereits an einer der genannten Allgemeinerkrankungen, kann der Krankheitsverlauf durch gesunde Mundverhältnisse positiv beeinflusst werden.